Der Trappenberg Jugendausschuss

Im Anschluss an den Wax Day am 05.11.2017 fand die erste Jugendvollversammlung in der Vereinsgeschichte statt. 

Die Jugendvollversammlung findet ab sofort jährlich statt und wird von dem Jugendwart einberufen und geleitet. Teilnehmen an der Versammlung können alle Vereinsmitglieder zwischen 7 und 27 Jahren. Die Aufgaben der Jugendvollversammlung liegen in der Entlastung des Jugendwartes, der Wahl des Jugendausschusses und natürlich der Ideen-Entwicklung und Durchführung.

Der Jugendwart Marc Kurkofka legte zur ersten Jugendvollversammlung eine neu verfasste Jugendordnung vor, welche dort besprochen und verabschiedet wurde. Darüber hinaus wurde ein Jugendausschuss gewählt. Der Jugendausschuss bildet das Sprachrohr der Vereinjugend in den Vorstand. Vom Jugendwart im Vorstand vertreten, können so Anträge in den Vorstandssitzungen gestellt werden. Alle Vereinsmitglieder ab 14 Jahren können sich zur Wahl in den Jugendausschuss aufstellen lassen. Dieser wird für eine Amtsperiode von zwei Jahren gewählt. 

Jugendausschuss

Folgende Ämter im Jugendausschuss wurden besetzt:

  • Jugendausschussleiter: Niklas Bott
  • Jugend-Wassersportwart: Davis Schwöbel
  • Jugend-Wintersportwart: Yannick Guth
  • Jugend-Wanderwart: Anna-Maria Hilß
  • Jugend-Pressewart: Martin Schmidt
  • Jugend-Materialwart: Robert Graumann

 

 

Der Jugendausschuss (vl.n.r.): Martin Schmidt, Marc Kurkofka, Yannick Guth, Robert Graumann, Anna-Maria Hilß, Niklas Bott. 
Es fehlt: David Schwöbel

"Wir möchten gerne unseren jungen Mitglieder die Möglichkeit geben ihre Ideen und Wünsche umzusetzen und sie damit einladen sich zu engagieren" so Frank Schembs, 1. Vorsitzender, zum neuen Jugendausschuss. Da die Mehrheit der Trappenberg Mitglieder 27 Jahre und jünger ist, erhofft sich der Vorstand großen Zuspruch für dieses neue Organ. "Wir erhoffen uns von dem Jugendausschuss spritzige und innovative Ideen für die Zukunft unserers Vereins, denn wir wollen weiterhin für die Jugend attraktiv bleiben", blickt Emma Ziehr, 2. Vorsitzende, euphorisch auf die künftige Zusammenarbeit mit dem neuen Organ.

Wir gratulieren dem neue gewählten Jugendausschuss und freuen uns auf die Zusammenarbeit!