DM Wakeboard Boot 2021

von Andreas Christoph

Trappenberg holt wieder Wakeboard DM Titel

Nach dem Erfolg im letzten Jahr mit insgesamt 5 Medaillen (1xGold, 2xSilber, 2xBronze) konnte das Waketeam der Ski und Snowboardclub Trappenberg in diesem Jahr erneut glänzen.

DM Wakeboard 21 Beitrag 2Auch in diesem Jahr fand die deutsche Meisterschaft der Wakeboarder am Boot im Rahmen des „eat-play-love“ Festivals in Köln statt. Bei den wahrscheinlich letzten Sonnenstrahlen des Sommers wurden am Fühlinger See, eigentlich einer Regattastrecke, die besten Wakeboard-Fahrer Deutschlands in den verschiedenen Altersklassen, bei idealen Wasserbedingungen, ermittelt. Trotz der aktuellen Coronabestimmungen waren bis zu 2500 Besucher vor Ort um die Meisterschaft und das zugehörige Festival zu genießen.

Der SSC Trappenberg war mit einer kleinen Delegation bestehend aus 4 Sportlern und zwei Trainern vor Ort um an die sportlichen Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen. Von den 5 Altersklassen pro Geschlecht waren die beiden jeweils jüngsten Altersklassen (U14) von Trappenbergern besetzt.

Trotz der schwierigen Ausgangslage nach der letzten Saison wurde über den Winter mit dem Personaltrainer Sven Köster ein Onlinetraining organisiert um die kalte Lockdownzeit sinnvoll für sich nutzen zu können. Aufgrund der Einstufung als Landeskader Rheinland-Pfalz war es nach Ostern auch wieder möglich am Boot auf dem Rhein zu trainieren, einmal in der Woche mit den Kadertrainern und mindestens einmal in Eigenregie z.B. bei einem der After Work Wakeboard Termine die der Club 2 mal wöchentlich anbietet.

Aus diesen und ähnlichen Veranstaltungen des Vereins sind die Kadertrainer auch ständig auf der Suche nach neuen Talenten um die angefangene Arbeit auch über die nächsten Jahre erfolgreich fortführen zu können.

DM Wakeboard 21 Beitrag 3Der Ablauf der Deutschen Meisterschaft in Köln war, wie unter Wakeboardern gewohnt, entspannt:

Am Donnerstag fanden die Trainings statt, in welchen die Fahrer*innen das Set-Up testen und für die Wettkämpfe festlegen konnten. Unter Set-Up versteht man die individuelle Einstellung der Geschwindigkeit die das Boot fährt und die Leinenlänge der Hantel. Am Freitag dann fanden die Qualifikationsläufe und Finalläufe mit anschließender Siegerehrung statt

In der Gruppe der Boys traten insgesamt 6 Starter an. Der jüngste Teilnehmer war sieben Jahre alt. Wie bereits erwartet hat sich der erfahrene Michel aus Potsdam in den Qualifikationsläufen und auch in den Finalläufen souverän gezeigt und damit gewonnen. Philipp und Lenny (Nickname von Leonard) haben ihre Läufe ebenfalls souverän abgeliefert, konnten aber trotzdem Michel nicht das Wasser reichen. Am Ende landete Philipp auf einem respektablem zweiten Platz, Lenny auf dem dritten und Jonas auf dem vierten Platz

Bei den Girls gingen vier Fahrerrinnen an den Start. Drei aus Potsdam und Fee (Nickname von Felicitas) von den Trappenbergern. Fahrerisch war Dominique aus Potsdam überlegen, allerdings hatte Fee eine sehr gutes Set - so nennt man die Zusammenstellung der Tricks die in Abwechslunsgsreichtum und Schwierigkeit bewertet wird. Diese konnte sie in der Qualifikation und im Finale ohne Sturz sicher zeigen und sich damit Platz 1 sichern.

Am Samstag und Sonntag fand dann der Wettkampf der älteren Klassen statt, bei denen der Trappenberg keine Teilnehmer*innen am Start hatte.

Wieder mal haben die Veranstalter der Meisterschaft, der Bootsfahrer und sein Helfer und vor allem der Sprecher sich auf die Kinder eingestellt und ihnen so eine sehr angenehme und motivierende deutsche Meisterschaft ermöglicht.

 

 

 

DM Wakeboard 21 Beitrag 1 Klein