Startschuss für die kommenden beiden Jahre

von Emma Ziehr

Harmonische Jahreshauptversammlung beim SSC Trappenberg e.V.

Beim größten Ski & Snowboardclub in Rheinhessen läuft es rund. So kann man die Jahreshauptversammlung beim Ski & Snowboardclub Trappenberg e.V. kurz und knapp zusammenfassen. Knapp 80 Mitglieder, der insgesamt 948 Vereinsmitglieder verfolgten die kurzweilige Versammlung, die in diesem Jahr im Vereinsheim des Faltbootclub Worms stattfanden. Im Vorfeld fand zudem die Jugendvollversammlung statt.

Pünktlich um 18 Uhr wurde die Versammlung vom 1.Vorsitzenden Frank Schembs eröffnet. Kurz und knapp berichtete er von den überfachlichen Themen, um den Abteilungsleitern nichts vorwegzunehmen. Wanderwart Hans Walter Lutz berichtete von der mehrtägigen Bergtour und den Tageswanderungen, während Oliver Ruh vom Wassersport erzählte und zum Abschluss einen Trailer mit den Aktionen am Rhein zeigte. Vor allem die erste Klausurtagung im Sommer sei richtig gut angekommen und wird wiederholt werden. Neben dem dritten Vereinsboot, Trappi 3, wurde zudem ein Ponton angeschafft für die Rheinspring WM, von der Tobias Mast berichtete. 15 Mannschaften aus ganz Rheinhessen nahmen an diesem Wasserspringen teil und wie schon fast gewohnt, holte sich die Mannschaft der Trappenberger den Titel bei der WM (Worms Master). „Hier haben wir wieder neue Maßstäbe gesetzt, die wir im kommenden Jahr über Fronleichnam 2020 weiter ausbauen werden“ versicherte er zum Abschluss seines Berichtes.

SSC Trappenberg sowohl DSV als auch Turnerbund Skischule

Skischulleiter Georg Däuwel zog eine positive Bilanz der vergangenen Wintersaison und berichtete, dass der Trappenberg nun auch wieder beim Deutschen Skiverband Mitglied sei und

somit sowohl einen Skischule des Turnerbundes und des Skiverbandes sei. „Wir sind halt immer was Besonderes und den anderen ein Stück voraus“ sagte er und verwies darauf, dass über 30 Ski & Snowboardlehrer nun über Lizenzen beider Verbände verfügen und in Zukunft bestimmt das eine oder andere Event zusammen mit dem DSV gemacht werden würde, wie eben beispielsweise die Rheinspring WM. Auch von der neuen Ausbildung zum Schneesportassistenten im Rheinhessischen Turnerbund berichtete er, und sagte, dass 15 Trappenberger an dieser Ausbildung auch direkt teilnehmen werden. Kassenwart Thomas Heim konnten einen positiven Kassenbericht vorlegen und bekam von den Kassenprüfern Andreas Christoph und Ecki Graf nur lobende Worte für seine Kassenführung. Stolz auf seine Jugendabteilung kann der Verein allemal sein. Jugendwart Marc Kurkofka erzählte vom Waxday und den Jugendcamps, die richtig gut ankommen und mit Niklas Bott, Sarah Schembs und Noah Pudek konnte er sich stellvertretende Jugendwarte an seine Seite wählen lassen. Nach der einstimmigen Entlastung wurde der Vorstand komplett für die nächsten zwei Jahre neu gewählt.

Neuer Materialwart David Schwöbel: ich blute blau und gelb

Zum Materialwart des Vereins wurde David Schwöbel gewählt, der in seiner persönlichen Vorstellung selbst den Vorsitzenden Frank Schembs sprachlos machte, als er bekannte: ich blute blau und gelb. Ihm zur Seite steht Sascha Lotz. Nach gut 90 Minuten ging es nahtlos zum gemütlichen Teil über. Wie gehabt gibt es sämtliche Informationen rund um den Trappenberg unter www.trappenberg.com

VorstandtrappenbergDer neu gewählte Vortsand des SSC Trappenberg e.V. Sascha Lotz, David Schwöbel, Tobias Mast, Frank Schembs, Hans Walter Lutz, Noah Pudek, Georg Däuwel, Oliver Ruh, Marc Kurkofka, Beate Petry, Emma Ziehr, Sarah Schembs, Niklas Bott