Wax Day 18.11.2022

von Emma Ziehr

Pünktlich zum Start der Wintersaison bieten wir wieder einen Wax Day an, an welchem wir Service an Ski und Snowboards durchführen. Dazu zählt das Kanten schleifen, Ausbessern des Belags und natürlich Wachsen des Belags. Damit sind wir der einzige Anbieter in Worms der noch Service für Wintersportgeräte anbietet.

Am 18.11. sind wir von 18-20 Uhr an unserer Halle in Leiselheim. 

Ski dauern nicht lange, die könnt ihr (je nach Andrang) zeitnah wieder mitnehmen. Snowboard sind aufwendiger und dauern in der Regel 25-30 Minuten. Hier könnt ihr euch gerne die Zeit bei einem Glühwein oder einem Spaziergang durch die Weinberge vertreiben.

Es ist keine Voranmeldung notwendig, ihr könnt einfach vorbeikommen und eure Schneesportgeräte gegen eine Spende abgeben. Nichtmitglieder zahlen bitte 20€ für den Material- und Helfereinsatz.

Die genaue Adresse erfahrt ihr von Marc (marc@trappenberg.com

 

Stadtradeln 2022

von Emma Ziehr

Nach dem Erfolg im letzten Jahr geht das Stadtradeln Worms in die zweite Runde. Vom 10.-30.09. gilt's: lass das Auto stehen und schwing dich auf den Drahtesel. Damit tust du dir und der Umwelt etwas Gutes. 

Natürlich ist auch das Team Trappenberg wieder mit dabei. Unterstütze uns tatkräftig und sammle fleißig Kilometer für ein besseres Klima! Unser Team heißt "SSC Trappenberg e.V.", einfach kostenlos anmelden und mitradeln. Vollkommen egal ob du in Worms oder woanders unterwegs bist.

Vielleicht holen wir ja dieses Jahr den ersten Platz :-)

Übrigens unser Frank ist als Stadtradel-Star nominiert und braucht daher umso mehr unsere Unterstützung.

 
PS: Unter allen Teilnehmern werden attraktive Preise verlost, es kann sich also doppelt lohnen!
Weitere Infos unter: www.stadtradeln.de/worms

Backfischfestumzug 2022

von Niklas Bott

Liebe Trappenbergerinnen und Trappenberger,

am Sonntag dem 28.08.2022 ist wieder Backfischfestumzug. Zusammen mit dem Turnverein Leiselheim starten wir um 11:00 Uhr als “Sport am Trappenberg” in der Friedrich-Ebert-Straße nahe der Lutherkirche. Auch in diesem Jahr ist unser Motto wieder #blauundgelb, weshalb es super wäre, wenn ihr ein entsprechendes Vereinsshirt tragt. Wer kein Shirt hat, kann vor Ort noch eins bekommen. Freunde und Familie ist also herzlich Willkommen.

Vor Ort erwarten euch zunächst unsere Fischerstecher, dann die Wintersportabteilung, gefolgt von unserem Vereinsboot mit unseren Rheinland-Pfalz-Meister:innen Wakeboard. Anschließend folgt unsere Wander- und die ganz neue Bikeabteilung des Vereins. Kommt vorbei, zusammen sind wir die #geilsteCrewDerWelt!

Euer Jugendwart Niklas Bott

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Wakeboard Boot

von Waketeam Trappenberg

SSC Trappenberg richtet erste offene RLP Meisterschaften in Riol aus.

Vom 12. bis 14. August 2022 verwandelt sich der Weinort Riol ins Mekka der Boots-Wakeboarder aus ganz Rheinland-Pfalz. Die offenen Rheinland-Pfalz Meisterschaften feiern Premiere und locken rheinland-pfälzische Nachwuchstalente ebenso wie internationale StartInnen an die Mosel. 

"Die perfekten Rahmenbedingungen mit der quasi nicht vorhandenen Strömung sowie dem Campingpark in direkter Nachbarschaft waren das ausschlaggebende Argument dafür, Riol als Austragungsort zu wählen", ist sich Organisator und DWWV-Kommisionsmitglied Erik Berkes sicher, einen tollen Wettkampf austragen zu können. NISSAN als Partner des Wakeboardsports setzt sich hier ebenso wie die Sponsoren des Vereins ein. So ist sich der Vereinsvorsitzende Frank Schembs sicher: "Nur dank der Unterstützung der Rheinhessen Sparkasse, der Lotto Stiftung RLP, der Deutschen Vermögensberatung Tobias Wolsiffer sowie des Autohaus Heydasch ist die Veranstaltung zu realisieren. Wir freuen uns über den Support und den Einsatz für den Wakeboardsport in Rheindland-Pfalz".

Wakeboard-Camps locken auch Hobby-Wakeboarder zum Triolago

Die Rheinland-Pfalz-Meiterschaften sind jedoch nicht das einizige Hightlight im Sommerkalender, wie Tobias Mast als Organisationswart findet: "Unsere Wakeboardcamps zählen natürlich wieder zu den Höhepunkten im Sommerprogramm unserer Wassersportler. Jeweils ein Wochenende für alle ab 16 Jahren sowie unser Jugendcamp ab 12 Jahren ermöglichen sowohl den Einsiteg ins Wakeboarden als auch die ideale Möglichkeit sich im Hobby-Bereich sportlich weiterzuentwickeln". Bei den Camps sind noch einige Restplätze frei: 

6.-7. August 2022:  Wakeboard-Wochenende ab 16 Jahren >>

8.-12. August 2022:Wakeboard-Jugendcamp >>

12.-14. August 2022: "Trappenberg & Friends" Camp >>

Hüttenwanderung im Zillertal

von Hans-Walter Lutz

Pünktlich um 5 Uhr morgens starteten die beiden Vereinsbusse mit 14 bergbegeisterten Männern in Richtung Österreich.
Das diesjährige Ziel war das Friesenberghaus im hinteren Zillertal. Nach einer ausgiebigen Frühstückpause setzten wir unsere Fahrt fort und erreichten gegen 15:00 Uhr den Stausee Schlegeisspeicher.
IMG 20220720 WA0003 MittelDer zweite Bus kam mit leichter Verspätung an, hatte man doch irrtümlich die falsche Abfahrt genommen und war in Richtung Landshut unterwegs. 

Nach kurzer Stärkung in der Dominikushütte begannen wir mit dem Aufstieg zum Friesenberghaus. Schon jetzt wurde uns klar das diese Tour eine steinige Angelegenheit werden würde. Man musste jeden Schritt bei voller Konzentration setzen.
Nachdem ein paar Kühe einsahen, dass dies der Wanderweg ist und diesen dann freigaben erreichten wir das Friesenberghaus in knapp 2500 m Höhe. Der Hüttenwirt wies uns dann unsere Schlafplätze in Betten und Lagern zu.
Jedes Plätzchen wird in den Hütten genutzt. So kam es, dass zwei Vorstandsmitglieder sich ein Doppelbettchen (160cm breit) teilen mussten.

Zum Abendessen bekamen wir den Großen Riffler Raum zugeteilt. Unsere nette Bedienung hieß Anna, eine waschechte Tirolerin. Wir starteten dann ein Dialekt-Rate- Wettbewerb.
Kein Wormser wusste mit Begriffen wie „Goade-Lade-Laller“ oder „Trischiebl“ was anzufangen. Wir konterten mit Worten wie „Kinnerschees schiewe“ und „Graanewasser“
Sehr lustig.

Zum Abschluss des Abends griff Anna dann noch zur Gitarre und unterhielt uns mit ihrer schönen Stimme. Ihr Repertoire war groß, mit Songs von Journey bis zu dem Fun-Song aus der Serie SpongeBob, welchen nur die jüngeren Wanderer kannten und lauthals mitsangen.

Der Hüttenwirt klärte uns später noch über die Gefahren am Berg und der aktuellen Wetterlage auf.
Der Besteigung des Hohen Riffler am nächsten Tag stand nichts mehr im Wege.

Um 08:00 Uhr starteten wir um die ca. 700 Höhenmeter bis zum Gipfel zu bewältigen. Das Wetter war wie vorausgesagt überwiegend sonnig und stabil.
Der Weg zum Gipfel besteht fast ausschließlich aus großen Steinblöcken. Die Wegfindung anhand der roten Markierungen war nicht immer leicht.

IMG 20220720 WA0002 MittelAls wir schon dachten, man hätte den Gipfel jetzt gleich erreicht, baute sich eine weitere Steilstufe vor uns auf.
Die Stöcke waren jetzt am Rucksack angebracht, da man im oberen Teil Hände und Füße zum Weiterkommen brauchte.
Nach einem schmalen Felsgrat, welcher nochmals die vollste Konzentration abverlangte, erreichte wir den Gipfel des Hohen Rifflers (3231m). Von dort hatte man einen herrlichen Ausblick auf den Alpenhauptkamm sowie auf das Skigebiet am Hintertuxer Gletscher.


Der Abstieg war nicht weniger anstrengend wie der Aufstieg zuvor. Alle waren geschafft als wir die Hütte erreichten. Markus und Philipp ließen es sich nicht nehmen ein kurzes Bad im
eiskalten See (Wassertemparatur 4 Grad) vor der Hütte zu nehmen. Ein Handy durfte mit zum Schwimmen.

Der letzte Abend wurde wieder sehr lustig. Am Sonntag stiegen wir dann ab und traten bei herrlichem Wetter die Heimreise an.
Anzumerken wäre noch, dass während der 3 Tage nicht einmal Knödel gab. Also Gerhard, du hast nichts verpasst.

Schön war es. Wie immer eine tolle Truppe.
Ich freue mich schon auf die nächste Tour.

Euer Wanderwart
Hans-Walter

IMG 20220720 WA0000 Mittel